NABU-Aktivgruppe:                                        Praktischer Naturschutz - Biotoppflege - Artenschutz

Hier wird praktisch gearbeitet! Im Sinne des Naturschutzes werden Wiesen gemäht, Steilwände für den Eisvogel angelegt, Horste kartiert und registriert, Nisthilfen für etliche Arten angefertigt, aufgehängt und gesäubert (z.B. für Schwalben, Wasseramseln und Gebirgsstelzen, Fledermäuse) und manches mehr. Auch der naturnahe Garten des Vereinshauses erfordert laufende Pflege.

Das alles ist zwar mit Arbeit verbunden, die aber in netter Gesellschaft auch Freude macht. Außerdem tragen wir so zur Erhöhung der Artenvielfalt unserer Heimat bei.

Hier kann jede(r) mitmachen! Wir freuen uns auf deine/Ihre Hilfe!

Wir treffen uns in der Regel einmal im Monat (Termine siehe „Aktivgruppe aktuell“), meist samtags um 10 Uhr und arbeiten mindestens 3 Stunden (wer Lust hat auch länger). Zu den Treffen wird auch jeweils per Mail eingeladen.


Wer die Einladungen bekommen möchte, melde sich bitte per Mail bei Jürgen Albrecht. Infos zu den Terminen geben auch Joachim Ellersiek und Thomas Schikora (Mailadressen
siehe nachfolgende Grafiken):

Weitere NABU-Gruppen für Kinder, Jugendliche und den Bauerngarten am Schelphof finden Sie hier

Aktivgruppe aktuell: Arbeitseinsätze 2018

Die regelmäßigen Monatstreffen sind an jedem dritten Samstag im Monat um

10 Uhr (Treffpunkt ist im Regelfall das NABU-Vereinshaus Wiesenstraße 21 - bitte Details bei der nachfolgenden Ankündigung beachten).

Termine 2018: 20.1., 17.2., 17.3., 21.4., 26.5., 16.6., 21.7., 18.8., 15.9., 20.10., 17.11., 15.12.

Bei Bedarf laden wir zwischendurch zu zusätzlichen Aktionen per Mail ein (Aufnahme in den Mail-Verteiler bei J. Albrecht).

 

ACHTUNG!! Der Einsatz am Samstag, den 20. Januar 2018, fällt sturm- und wetterbedingt aus! Ggf. findet an einem der nächsten Wochenende ein Ersatztermin statt, zu dem wir dann kurzfristig einladen.

 

 

 

 

Rückblicke ...

Die im Winter 2013 neu organisierte Aktivgruppe hat eine lange Vorgeschichte, die bis in die 1970er Jahre zurückführt. Sie wurde ganz wesentlich von ihrem langjährigen Leiter Werner Grimm geprägt. Einen Blick zurück werfen die folgenden Dateien:

Fotobericht über die ersten 20 Jahre der Aktivgruppe
MENSENDIEK-1999_20-Jahre-praktische-Natu
Adobe Acrobat Dokument 6.0 MB
Bildbericht über die Arbeit der Aktivgruppe bis 2007
REIMANN+GRIMM-2007_Aktivgruppe-NABU-Biel
Adobe Acrobat Dokument 608.0 KB
Bericht über die "neue" Aktivgruppe (ab 2013) und die Naturschutzprojekte des NABU Bielefeld
ALBRECHT-ELLERSIEK-SCHIKORA_Die-neue-Akt
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB
Verabschiedung des früheren Aktivgruppenleiters Werner Grimm
Danke-Werner-Grimm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 751.6 KB
Jahresrückblick der Aktivgruppe 2013/2014
Aktivgruppe_2013-2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB
Jahresrückblick der Aktivgruppe 2015
Aktivgruppe_2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB
Jahresrückblick der Aktivgruppe 2016
Aktivgruppe_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB
Aktivgruppe im Mai 2017
Minea Gartzlaff berichtet über die aktuelle Situation der Graureiherkolonie in Heepen
Gartzlaff_Graureiher-Aktivgruppe-2017.pd
Adobe Acrobat Dokument 407.7 KB
Jahresrückblick der Aktivgruppe 2017
Aktivgruppe_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB

Dieses Jahr haben wir bislang ...

… am 16. Dezember 2017 wie üblich am letzten Aktivgruppentag „Klar Schiff“ auf dem Vereinsgrundstück gemacht, d.h. die Hecke gestutzt, Nisthilfen gewartet, die Dachrinne geleert und erstmals auch Kastanienlaub eingetütet, um die Kastanienminiermotten zu reduzieren, die unserer großen Kastanie inzwischen heftig zusetzen. Theoretisch sollten damit im Frühjahr viele Motten der 1. Generation am Ausfliegen gehindert werden, bevor das Laub dann im Sommer kompostiert wird. Mal sehen, ob wir einen Effekt bemerken können!

 

Danach gab es wieder eine Kaffee- bzw. Teerunde mit feinem Kuchen und Keksen und natürlich mit Bildern unserer diesjährigen Aktionen. Dabei haben wir ausführlich über unsere Projekte im nächsten Jahr diskutiert. Neben den bekannten Arbeiten, die größtenteils weiter laufen sollen, wollen wir im kommenden Jahr zusätzlich einen Fledermausabend erleben und damit beginnen, das Mauerseglerprojekt umsetzen. Es gibt viel zu tun – wir freuen uns weiterhin über jede/n Mitstreiter/in!

 

Unsere Hecke hat zu Weihnachten einen neuen „Benjes-Fuß“ für die Goldammern bekommen, und die Miniermotten Säcke von Knecht Ruprecht, während wir uns bei Kaffee & Kuchen einen gemütlichen Adventsnachmittag gönnen.

Steuerlich absetzbar!
Steuerlich absetzbar!